Ich geh mit meiner Laterne...

Diesem Aufruf folgten auch wieder in diesem Jahr viele Ellenz-Poltersdorfer Bürger mit  Kind und Kegel und ließen die lange Schlange des Martinsumzugs fast nicht abreißen.

Begleitet von unseren Feuerwehren, die die Strecke mit Kerzenlichtern bestückt und den Zug mit Fackeln ausgeleuchtet haben, setzte sich der Umzug pünktlich um 18:00 Uhr von der Grundschule in Richtung Poltersdorf in Bewegung. Angeführt wurde das Ganze traditionell von St. Martin hoch zu Ross und für die musikalische Untermalung mit bekannten Martinsliedern sorgte der Ellenz-Poltersdorfer Musikverein.

 

In Poltersdorf, am Moselufer angekommen, erwartete die Teilnehmer nicht nur ein imposantes Martinsfeuer, sondern neben Getränken und heißer Wurst durften die Kinder vom Bürgermeister höchtspersönlich die Martinsbrezel entgegen nehmen. Unser Bürgermeister hatte schon Sorge, dass nicht genügend Brezeln geordert waren, denn angesichts der großen Anzahl von Teilnehmern gingen die Brezeln weg wie warme Semmeln. 

Der Laternenumzug und das Martinsfeuer sind in Ellenz-Poltersdorf ein fester Bestandteil des Martinstags, auf die sich unsere Kinder jedes Jahr auf Neue sehr freuen. Die vielen selbstgebastelten Laternen unserer Kinder und die rege Teilnahme der Ellenz-Poltersdorfer Bürger zeigen, dass diese Tradition zur kalten Jahreszeit nicht fehlen darf.

Der besondere Dank gilt den Feuerwehren von Ellenz und Poltersdorf, dem Musikverein Ellenz-Poltersdorf, Charly für seine Funktion als St. Martin und natürlich unserem Ortsbürgermeister, die mit ihrem Einsatz für das Gelingen gesorgt haben.
Danke aber auch an die vielen Besucher, die mit ihrer Teilnahme den Einsatz der Organisatoren zu würdigen wussten.

















Redaktion

Sie möchten einen aktuellen Textbeitrag in der Rubrik "Aktuelles" veröffentlichen?

Schicken Sie uns Ihren Text als Worddokument und Ihre Bilddatei per Email an:

info.ellenz-poltersdorf@t-online.de