Auf ein erlebnisreiches Jahr können die Schulkinder 2014 zurückblicken. Zum Thema „Woher kommt unsere Nahrung“ gingen die 7 Jungen und 3 Mädchen auf Entdeckungsreise. Höhepunkte des Jahres waren die Ausflüge.

Auf dem Bauernhof der Familie Bleser in Brachtendorf besuchten wir die Milchkühe und Kälbchen. Wir wissen jetzt wo die Milch her kommt.

Beim Besuch in der Kornmühle in Dünfus staunten sogar die Erwachsenen, welche Technik in einer Kornmühle steckt.

Im Herbst bereiteten die Vorschulkinder, passend zum Jahresthema, für alle Kindergartenkinder ein „Kürbisfest“ vor. Sie bastelten Einladungen, Tisch- und Raumdekoration, kochten Kürbissuppe, backten Brötchen und führten Lieder, Fingerspiele und ein Partnermassage vor. 

Im Bioladen in Ernst wurde aus verschiedenen Getreidekörner in einer kleinen Kornmühle Mehl für uns gemahlen. Daraus haben wir im Kindergarten Paprikabrot gebacken. Auch durften wir lila Möhren, Fenchel und leckere Brotaufstriche probieren. 

Zur Metzgerei Schmitt in Poltersdorf führte uns der Weg im Januar. Wir staunten nicht schlecht, wie in einer großen Maschine der Teig für die Würstchen hergestellt wurde. Am nächsten Tag konnten wir die Würstchen im Kindergarten essen. 

Im Mai besuchten wir die Imkerei Serwazi in Mesenich. Jedes Kind konnte beim Entdeckeln der Honigwaben helfen und den Honig probieren, der nach dem Schleudern zum Vorschein kam. 

Beim Besuch im „Gläsernen Globus“ in Zell durften wir die Metzgerei und die Bäckerei besichtigen. Anschließend gab es noch Tastspiele, lustige Fotos und Spaghetti mit Sauce. 

Mit einem selbstgestalteten Bilderbuch haben wir den 1. Platz  der Arbeitsgemeinschaft Jungendzahnpflege gewonnen. So durften die Kinder an einem „zahnstarken Abenteuer“ auf der Burg Cochem teilnehmen, incl. Geisterführung und Autorenlesung. 

Gemeinsam mit der Grundschule Ellenz-Poltersdorf und den Vorschulkindern vom Kindergarten Senheim wurden auch verschiedenen Projekttage zu den Themen „Obst und Gemüse“, „Backen und Kochen“, „Bewegungsbaustelle“ und „Matheprojekt“ durchgeführt. 

Für zwei Marktage, an denen die Eltern zum einkaufen kommen konnten, sammelten die Kinder eifrig Pflaumen, Holunder, Kornelkirschen, Pfirsiche u.v.m. und verarbeiteten diese zu verschiedenen Leckereien. 


Nachdem Herr Schnitzius von der Polizei uns im Kindergarten besucht hat, fuhren die Ältesten mit dem Bus nach Cochem. Herr Schnitzius zeigte uns das richtige Verhalten an der Fußgängerampel, am Zebrastreifen und beim überqueren der Straße. Die Polizeiinspektion und sogar eine richtige Gefängniszelle besichtigten wir im Anschluss. Zum Abschluss bekam jedes Kind den Fußgängerführerschein. 

Eine weitere Fahrt führte uns nach Cochem zu „Max Schrubbel“. Dort lernten die Kinder allerhand über Zähne und gesunde Ernährung.  

Mit dem Zug gingen die Ältesten im April auf Pilgerfahrt zum „hl. Rock Tag“ nach Trier.  

Die Abschlussfahrt ging mit dem Bus zum Freilichtmuseum „Roscheider Hof“ in Konz. Beim Projekt „Mein kleiner Garten“ konnten sich die Kinder mit Naturmaterialien, die wir gemeinsam suchten, einen kleinen Garten gestalten. Auf dem Gelände des Freilichtmuseums gab es noch allerhand rund um das Thema „Nahrung“ zu entdecken. So sahen viele Kinder zum ersten mal ein Butterfass, wie früher eine Bäckerei aussah, einen Krämerladen und ein altes Backhaus. Auf den Felder konnten wir alte und neue Getreidesorten bestaunen und in den Bauerngärten gab es viel Gemüse und Obst zu sehen. Von den freilaufenden Hühnern waren alle Kinder begeistert. 

Vor dem „Rausschmiss“ aus dem Kindergarten in die Schule feierten die Kinder, Eltern, Erzieher und die neue Klassenlehrerin den Kindergartenabschluss. Bei einem Rückblick auf das letzte Kindergartenjahr mit Quizfragen und Fotos konnten viele Fragen zum Thema „Woher kommt unsere Nahrung“ beantwortet werden.

 

Viel Spaß in der Schule wünschen wir den Schulanfängern 2014: Philipp, Louis, Jason, Moritz, Theo, Michel, Daniel, Tine, Naya und Nathalie.
Die Erzieherinnen und Kinder aus der Kita Flunkerhexe.